Weltladen meets Weltkochen

Pressemitteilung

Weltladen zu Gast beim Weltkochen

Am 12. Januar waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens – alle sind dort ehrenamtlich tätig – von der Initiative „Weltkochen“ zu einem wunderbaren, exotischen, vegetarischen Essen eingeladen, das in der gemütlichen Atmosphäre des Caritas-Hauses stattfand. In lebhaften Gesprächen gab es Austausch über die Anliegen der beiden Vereine, auch dem „Weltkochen“ geht es um fairen Umgang mit den Erzeugern, um Nachhaltigkeit beim Einkauf, um Schonung von Ressourcen. Daneben kommen beim Kochen von Gerichten unterschiedlicher Länder Kontakte mit Menschen aus diesen Ländern zustande. Der „Weltladen“ plant, dort ein Essen mit Produkten aus dem Laden anzubieten. Weitere Informationen finden sich im Internet unter „weltkochen.de“ und auf facebook.

 

Die VW-Geschmacksaffäre

VW steht für Veganes Weihnachtsmenü und bescherte uns eine leckere Affäre mit Speisen, die wir sonst nicht unbedingt an Weinachten oder auch sonst auf unseren heimischen Esszimmertischen vernaschen.

Es war so anders und so lecker! Knapp 30 Personen aus Deutschland, Afghanistan, Iran, Syrien, China, Holland, Spanien, etc. waren begeistert…vom Essen und dem netten Beisammensein.

Ein Danke and ElenaThielen und das internationale Kochteam für diese Erfahrung und Begegnung mit dem veganen Essen.

IMG_20161124_190138

IMG_6925 IMG_6924

 

 

 

 

 

IMG_6921IMG_6923IMG_20161124_190113IMG_6920

 

 

 

Bevor wir nun die Rezepte preisgeben noch folgender Hinweis:

2017 startet wieder voll durch: im Januar gibt es ein “Private Dinner” für die Ehrenamtlichen des Wormser Weltladens und – der Termin steht noch nicht ganz fest, aber das Essen – ein Persisches “Märchen”!

und hier nun die Rezepte:

VORSPEISE:

Bratapfelsuppe mit gerösteten Maronen  (4 Portionen)

  • 200 Gramm Knollensellerie,
  • 120 Gramm Pastinake
  • 180 Gramm weiße Zwiebel
  • eine große Zehe Knoblauch
  • einen großen säuerlichen Apfel
  • vier Esslöffel Rapsöl
  • 250 Milliliter naturtrüben Apfelsaft
  • einen Liter Wasser
  • zwei Teelöffel Meersalz
  • eine Messerspitze Zimt
  • 200 Gramm gegarte und vakuumierte Maronen

Sellerie, Pastinake und Äpfel in kleine Würfel schneiden, ebenso Zwiebeln und Knoblauch.Dann ab in den Topf. Wichtig ist hierbei, dass das Ganze nicht zu stark anbrät, da die Suppe schön hell sein soll. Das heißt das Ganze sollte keine Farbe annehmen, sondern nur leicht angeschwitz werden, um Aromen zu bekommen.Während die Suppe köchelt, die Maronen kleinhacken und vorsichtig rösten. Nicht schwarz werden lassen, sonst schmecken sie bitter. Wenn das Gemüse weich ist, ab in den Mixer damit.Kurz abschmecken. Salz dazu, Pfeffer, entweder weißer oder aus der Mühle und eine Messerspitze oder Löffelspitze Zimt, damit es auch nach Bratapfel schmeckt.

HAUPTSPEISE

Kürbis-Walnuss Strudel (mit jungen Kartoffeln und Rotkohl)
Für 4-6 Portionen brauchen wir:

  • 750 Gramm Hokkaido Kürbis
  • zwei Zehen Knoblauch
  •  100 Gramm weiße Zwiebel
  •  50 Gramm Margarine
  • 100 Gramm geröstete Walnüsse
  •  und ein Paket Strudel- oder Yufkateig.

Den Kürbis in gleichgroße Stücke schneiden und das Kerngehäuse entfernen. Zwiebeln, Knoblauch und Walnüsse hinzu. Würzen.Auflaufform mit Magarine einstreichen und das Blech in den Ofen bei 180 Grad. Mit einem Löffel kann man einfach testen, ob das Gemüse anschließend wirklich weich ist. Meersalz und Margerine machen das Ganze geschmackvoll. Hier sollte die Masse nochmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.Je nachdem wie dick der Blätter-, Strudel- oder Yufka-Teig ist, müssen mehrere Schichten übereinandergelegt werden. Da der Teig selbst Margarine enthält, kann man sich das Ausfetten in der Formen sparen. Es eignet sich am besten ein Muffin Blech. Die Schichten vorsichtig eindrücken, damit er nicht reist. Und rein mit der Füllung.Bleibt was übrig, eignet sich die Masse auch als Brotaufstrich. Die Strudeltörtchen bei 160 Grad backen, bis der Rand gebräunt ist.

dazu Vegane Bratensauce (für circa 10 Personen):

  • 4 Esslöffel Olivenöl
  •  100 Gramm Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 Gramm Knollensellerie
  •  150 Gramm Karotten
  •  120 Gramm Pastinake
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 200 Gramm Champignons
  •  5 EL Tomatenmark
  • 200 Milliliter Rotwein
  • 700 Milliliter Wasser.
  • Salz und Pfeffer gehören überall rein.

Erst mal das ganze Gemüse schnippeln. Die Schale von Karotten und Pastinaken darf dranbleiben. Zwiebeln und Knoblauch in den Topf und in heißem Öl rösten. Mit Tomatenmark, Rotwein und Wasser auffüllen, bis das Gemüse bedeckt ist. Dann gute zwei Stunden köcheln lassen. Ist das Gemüse für die Bratensauce fertig, kommt es ab in den Mixer. Einmal testen und wenn nötig abschmecken.

und zum NACHTISCH

Schoko-Avokado-Bananencreme…ein Traum!

Rezept folgt

Anfrage: aus dem Gemeinschaftsgarten

HELP NEEDED! Baumschnitt im Gemeinschaftsgarten am 19.11

14485001_1121131034629353_8966022284379318870_n1Liebe Freunde und Freundinnen des Gemeinschaftsgartens!

Nach unserem letzten Arbeitseinsatz am 15. Oktober sind wir – obwohl nur zu Dritt –  schon ein wenig weiter gekommen …im Garten, am Haus!

Eine Aufgabe außerhalb des Gartens steht aber noch an: Wir müssen den Baumwuchs, der auf die die öffentlichen Geh- und Fahrwege dringend zurückstutzen.Bernhard Unselt, unser erfahrener Landschaftsgärtner,  wird diese Aufgabe fachgerecht übernehmen.

Wir bräuchten aber noch ein paar Leute, die mit anpacken, den Baumschnitt zu bearbeiten und zu lagern.

Könntet Ihr uns uns am Samstag, den 19.11.2016 ab ca. 9:00 Uhr unterstützen? Für das leibliche Wohl wird gesorgt!

Infos und mehr: www.gemeinschaftsgarten-worms.de

 

15. Wormser Weltkochen – Veganes Weihnachtsmenü

Bild1

Beim 15. Wormser Weltkochen am Donnerstag, den 24 November 2016 um 18:00 Uhr wird das Weltkochenteam unter Anleitung von Helena Thielen zeigen, dass Weihnachten auch vegan sehr lecker sein kann.

Aus frischen, regionalen Zutaten und mit Liebe zubereitet, erwartet Sie eine köstliche Alternative zu den herkömmlichen Weihnachtsmenüs. Lassen Sie es sich schmecken und erfahren Sie mehr über die vegane Küche!

FLYER zum Download: Weltkochen vegan 2016_11 kompl

Noch interessierte Köche gesucht: Wer diesen Abend mitgestalten möchte, beim Kochen helfen, dekorieren oder informieren will, ist herzlich eingeladen. Vortreffen ist Mittwoch, der 23.11.2016 um 15:00 Uhr im CaritasCentrum St. Vinzenz. Einfach melden!

Beim Weltkochen

  • · Kochen, essen und begegnen sich Menschen verschiedener Kulturen
  • · tauschen wir Erfahrungen aus und bereichern uns gegenseitig durch die Vielfalt
  • · kaufen wir mit Herz und Verstand ein

Weltkochen ist kein ‘perfektes Dinner’! Es ist ein Experiment und lebt vom gemeinsamen Lernen und Austausch. Weitere Informationen und weitere Termine unter www.weltkochen.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Caritasverband Worms e.V.
Helena Thielen & das Weltkochenteam

 

“Vorsicht Baustelle!” Arbeitseinsatz im Gemeinschaftsgarten am 15. Oktober

„Vorsicht Baustelle” Arbeitseinsatz im Gemeinschaftsgarten!

am Samstag, den 15. Oktober 2016 von 10:00 Uhr bis etwa 17:00 Uhr

  •   Herbstschnitt
  • Pflanzvorbereitungen
  • Kleinere Verputz- und Malerarbeiten
  • Grillstelle optimieren
  • Barrierefreier Eingangsbereich
  •  Terrassenüerdachung
  •  usw.

 

Wir laden alle herzlich ein, sich mit Werkzeug zu bewaffnen und den Gemeinschaftsgarten herbst– und winterfest zu machen. Damit er auch ab November gut und sicher genutzt werden kann.

 

Etwas Bleibendes schaffen! im Caritasgarten Worms-Pfiffligheim (Herrngasse)

Weitere Informationen www.gemeinschaftsgarten-worms.de

Flyer als pdf-Download: CaritasgartenArbeitseinsatz 2016_10

oder:

Dekanatsjugendreferent S. Besier

sebastian.besier@bistum-mainz.de

Tel.: 06241– 27272

und

Thomas Jäger

Thomas.jaeger@caritas-worms.de

Tel.: 06241– 2681-0 (über Empfang)