Drittes Weltkochen – 30. August 2012

Das war ein voller Erfolg – 73 Gäste wurden offiziell gezählt – Wahnsinn, dass die Köchinnen das bewältigen konnten … großes Kompliment!

die Wormser Zeitung war auch da! der Artikel …

und noch mehr Fotos aus der Küche …

Hier schon mal für zwei Gerichte die Rezepte:

Tardka und Murgpalak

Hier sind Links für den heutigen Abend untergebracht:

Fotos zu Indien und seiner Küche …

Andaman and Nicobar Islands (Fotos) …

Wer möchte mitmachen … ?

Mengen, Einkäufe, Bestellungen am 28.8. in sonniger Atmosphäre

Treffen an der Vanini-Eisdiele in gelöster Stimmung und bei Sonnenschein.

Der Gang über den Markt begann wie üblich bei Frau Feldmann mit den Bestellungen.
Erbsen und Kokosnüsse mussten vertagt werden… Später beim Denn’s wurden wir dann fündig.

Im Weltladen stand Frau Luther-Schreiner uns dankenswerterweise  Rede und Antwort.

Nach der Visite beim Denn’s wurden noch ein kleines Asia-Geschäft besucht.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Vorbesprechung 16. August 16:00 im Caritas-Bistro


Es war ein freundliche Runde: Herr Naijkens mit Frau und zwei weiteren Damen als VertreterInnen der indischen Kochgruppe waren gekommen, um Ihre Rezeptvorschläge zu unterbreiten.

Frau Ortscheid und Frau Joel kamen als Repräsentaten der übernächsten, spanischen Kochgruppe.

Herr Jäger als Projektleiter seitens der Caritas kurzzeitig und ich waren ebenfalls zugegen.

Gerichte für den 30. August 2012

Prone Curry (Garnelen Curry)
Thoran (Karotten, Erbsen, Kokosraspel) – vegetarisch
Alugobhi (Reis, Blumenkohl) – vegetarisch
Murgpalak (Hühnchen mit Spinat)
Raita (Yoghurtsauce mit Minze) – vegetarisch
Bananaflitters (Bananendessert) – vegetarisch
Payasam (Dessert) – vegetarisch

Beilagen: Reis und Chapati (Fladenbrot)

Getränk: Mangolassy (Fruchtgetränk mit Yoghurt)

Die Küche wurde im Anschluss der Gesprächsrunde natürlich auch besucht.

Über die Mengen sind wir in ähnliche Diskussionen gekommen “wie immer” – möchte ich fast schreiben. Ich versuche zu bremsen, aber natürlich möchte keine Köchin und kein Koch zu wenig auf dem Tisch stehen haben … Jedenfalls werden wir frühzeitig “doggie bags” in ausreichender Zahl besorgen.

Was mich wieder überrascht hat sind die Ähnlichkeiten. Frau Joel kennt die kolumbianische Küche und es gibt viele Gemeinsamkeiten mit der Indischen. Das wäre eine Untersuchung wert, wie sich die Kenntnis der Lebensmittel, deren Anbau und Zubereitung auf diesem Planeten verbreitet hat und zu sehen, was in jüngster Zeit passiert …

Das nächste Treffen findet am Dienstag, den 28. August um 10:00 statt. wir starten an der Vanini-Eisdiele am Marktplatz:

1. Wochenmarkt,
2. Weltladen und
3. Denn’s Biomarkt.

Dann möchte ich noch meine Vorfreude ausdrücken – die Gäste dürfen sich auf Indische Musik, Bilder und überhaupt ein indisches Ambiente freuen. Und es werden drei Referate gehalten:

Indische Gewürze – ein Überblick
Reis auf Reisen – die Geschichte eines Nahrungsmittels – Ansätze für Vertiefungen
die kolumbianische Küche – verschiedene Gesichtspunkte.

Bis denn – Christian