Montag, 4. Juni: Ortstermin und internationale Mengendebatte…

Alle Listen zusammengerechnet kommen wir auf 40 Kilo Lebensmittel für ca. 40 angemeldete Gäste…. mmh???  Beim Ortstermin am Montag überlegen fünf Weltköche nochmal heftig gemeinsam: Frau Krjukov, Maxim, Adevijeh Çekiç, Perihan Gelir und Christian… und reduzieren, zumindest hier und da.

Wie so oft wird aus einem gar nicht so einfachen Thema eine sehr schöne Begegnung. Es stellt sich z.B. heraus: einige der russischen Gerichte gibt es ganz ähnlich auch in der Türkei. Zum Beispiel Plov (russisch) und Pilav. Und als Frau Çekiç und Frau Gelir wegen des Fleisches nachfragen, ist für Frau Krjukov und Maxim sofort klar: Da ändern wir natürlich nochmal die Zusammensetzung. Jetzt gibt es ein Gericht sowohl mit Schweinefleisch als auch mit Lamm vom muslimischen Metzger. Und an die Vegetarier ist sowieso gedacht!!

Maxim muss regelrecht gebremst werden, um sich nicht mit zu vielen Varianten zu viel Stress zu machen. Bitte!!!

Wir freuen uns, denn wir kommen der Idee des Weltkochens immer näher: sich austauschen, mit dem goldenen Kochlöffel Erfahrungen weitergeben, Verbindendes entdecken.

Vielleicht denken wir viel zu viel an die ‘kulturellen Unterschiede’ oder die ‘Identität’. Gibt es das wirklich – so klar und scharf voneinander abgegrenzt? Erfinden wir das nicht ständig neu, indem wir es so nennen? Ist in Wirklichkeit nicht alles viel fließender, viel verbindender. Sicher beim Kochen und beim Essen…

 

 

 

Posted in Allgemein.