Erstes Weltkochen – 22. März 2012

Nach dem Weltkochen ist vor dem Weltkochen… Kurz innehalten und zurückschauen wollen wir aber, denn es war ja ein Beginn, aus dem sich etwas entwickeln wird, was wir noch nicht kennen. Auf jeden Fall war es ein wunderbarer Abend!
Der natürlich für manche schon viel früher begann… Zwei Kisten Gemüse holten Christian und Patricia morgens bei Frau Feldmann auf dem Markt ab, die Baklava für den Nachtisch war wahrscheinlich schon seit Stunden bei Turkuaz in Arbeit und…

noch liegt der Raum in sonniger StilleDas ist geplant ...Sie haben uns bekocht ...

Sie haben uns bekocht …

…um 15 Uhr ließen die   sechs Damen von Turkuaz in der Küche des Caritas Bistros türkische Musik aus dem mitgebrachten Gettoblaster erklingen. Dann wurde mit professionellen Handgriffen, gewaschen, geschnitten, geraspelt, gerührt und abgeschmeckt und viel geredet und gelacht. Wer Stress und Hektik erwartet hatte, konnte erleben, wie Swing und Humor aus viel Arbeit in etwas vergnüglich Kreatives verwandeln können.

Die Gäste trudelten ab 18:00 ein.
Grußworte der verantwortlichen Caritas-Mitarbeiter und von mir eröffneten den Abend.

Das von Patricia ausgearbeitete Quiz mit kritischen Fragen zur aktuellen Nahrungsmittelerzeugung bot Gelegenheit sich den übrigen Gästen vorzustellen und etwas Nachdenklichkeit zu provozieren.

Nach zweisprachig vorgetragenem Dankgebet für die Speisen begannen wir mit einer Joghurtsuppe, die im Winter heiß und im Sommer kalt geschlürft wird.

Das Buffet ...Sehr lecker - für den Fleischesser ...Salat, Salat ...

Anschließend folgte ein hochgradiges, reichhaltiges und super abgestimmtes Buffet von dem die Fotos berichten und dem Nichts hinzuzufügen ist außer “mmmhhh”, “haaaaa”, “lecker” “vorzüglich” …
Die Tisch- und Stuhlanordnung brachte es mit sich, dass sich immer wieder neue Begegnungen und Gespräche einstellten. Rundum gelungen …

Ein kleines Dankeschön ...Übergabe des Staffellöffels

Der goldene Staffellöffel wurde dann an Herrn Krjukov und dessen Mutter weitergereicht, die ihn am Ende des Abends stolz vor sich hertrug.

Wir sind gespannt, was der Kultur- Bildungs- und Sportverein Worms e.V. dämpfen, braten, kochen, legieren, sautieren, rösten und schmurgeln wird.
Jedenfalls ist es wunderbar, dass wir immer wieder Appetit haben – finde ich!
Christian

Posted in Allgemein.